In der Presse wurde in den letzten Monaten viel rund um das Thema «Widerruf von Lebensversicherungsverträgen» berichtet.

Einige interessante Artikel haben wir Ihnen in diesem Kapitel zusammengestellt.

Die Verbraucherzentrale Hamburg schätzt, dass in Deutschland rund 24 Millionen Lebensversicherungen auch nachträglich durch Widerruf abgewickelt werden können. Im ARD-Morgenmagazin vom 24. Juli 2017 wird ausführlich darüber berichtet.

Der Online-Dienstleister GMX hat ebenfalls zu dem Thema informiert:

Die offizielle Presseinformation des Bundesgerichtshofes zum Urteil aus 2014 finden Sie hier.

Gegen das Urteil des Bundesgerichtshofes haben einige Versicherungen Beschwerde eingelegt. In diesem Artikel vom 14. Juli 2016 können Sie nachlesen, dass die Versicherungen mit der Beschwerde gescheitert sind.

Hier erfahren Sie, warum eine Kapitallebensversicherung kein geeignetes Instrument für Ihre Altersvorsorge ist.

Die Verbraucher-Zentrale Bremen informiert Verbraucher darüber, dass sich Hartnäckigkeit gegenüber dem Versicherungsunternehmen auszahlen kann. Einzelheiten lesen Sie hier:

Die Rheinische Post hat am 13. Februar 2017 ebenfalls zum Thema «Lebensversicherungen» berichtet.

Auch im Fernsehen wurde bereits umfassend berichtet.

Einen sehr interessanten Beitrag aus der ARD können Sie hier sehen.

Und auch in der «Bild» sind bereits einige Artikel erschienen:

Lebensversicherung: Ein Widerruf kann Ihnen Tausende Euro bringen

Lebensversicherung Widerruf

zu Artikel hier oder Bild anklicken

Erfahren Sie hier, warum Sie Ihre Lebensversicherung kündigen sollten

Prof. Dr. Philipp Schade erläutert, warum Lebensversicherungen kein geeignetes Instrument zum Sparen für das Alter sind.

Auch das Bafin als oberste Aufsichtsbehörde der Versicherungen sieht die Entwicklung der Lebensversicherungen kritisch

Bafin Versicherer in Nöten
Rheinische Post, 11. Januar 2017